Forschungsprojekt „Wohlfahrtsmigration in der EU – TransJudFare“

Das von Prof. Dr. Susanne K. Schmidt geleitete Forschungsprojekt „Wohlfahrtsmigration in der EU – TransJudFare“ (www.transjudfare.eu) sucht zum 1. November 2017 und für eine Vertragsdauer von (zunächst) acht Monaten eine studentische Hilfskraft. Das Projekt untersucht gemeinsam mit Partnern in Kopenhagen, Salzburg und Amsterdam vergleichend für fünf Mitgliedstaaten, in welchem Umfang EU-Bürger nach nationalem Recht Anspruch auf soziale Leistungen haben, inwieweit diese Leistungen wahrgenommen werden und wie dies politisch diskutiert wird. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 8 Stunden pro Woche.

Aufgaben
Zu den Aufgaben zählen insbesondere Literaturrecherche sowie Datenaufbereitung, -beschaffung und -verwaltung; Kopier- und Scantätigkeiten; Vorbereitung von Veröffentlichungen (Korrekturlesen, Layout); organisatorische und sonstige Unterstützung der ProjektmitarbeiterInnen bei allen anfallenden Arbeiten.

Anforderungsprofil

  • Interesse an Fragen der europäischen Integration aus politikwissenschaftlicher Perspektive
  • Kenntnisse über „Integration durch Recht“, europäische Migration, vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung, sowie der damit verbundenen rechtswissenschaftlichen Fragestellungen von Vorteil
  • Fähigkeit zu eigenständigem Arbeiten
  • Gute bis sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse; weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
  • Sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen; Endnote- und/oder MaxQDA-Kenntnisse von Vorteil
  • Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgerufen.


Bewerbungsschluss ist der 22. September 2017.